Deutsch Russisch Englisch

Veranstaltungen in der Bibliothek

 

Kreisvolks-
hochschule

Kreismusik-
schule

Kreisbibliothek

 

Kreismuseum

 

Bildungsakademie sagt Danke

Die Kursleiter und Kooperationspartner der Bildungsakademie Salzlandkreis haben mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Einrichtungen ein erfolgreiches Jahr hingelegt. Dafür dankt das Team der Bildungsakademie – von Kreisvolkshochschule, Kreismusikschule und Kreisbibliothek - mit diesem offenen Brief: 

“Wir durften ein faires und engagiertes Miteinander erleben, konnten mit Ihnen als Partner gesteckte Ziele erreichen und unsere positive Entwicklung fortsetzen. Dafür gilt Ihnen unser herzlicher Dank, verbunden mit dem Wunsch, auch 2019 weiter vertrauensvoll zusammenzuarbeiten. 
Ein solcher Dank gilt auch allen Bürgerinnen und Bürgern, die unsere Bildungsangebote besucht haben. Sehr gern nahmen wir Hinweise und Empfehlungen auf, um vorhandene Ressourcen effektiver einzusetzen und Reserven aufzudecken. Die Qualität der Kursangebote, Vorträge sowie Ausstellungen, Buchlesungen, Aufführungen und Ferienbildungsmaßnahmen konnte mit Ihrer Unterstützung weiter verbessert werden. Lassen Sie sich auch 2019 von den vielseitigen Kursangeboten anregen und fühlen Sie sich jederzeit herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.“

Ein Besuch lohnt sich immer. Zumal jetzt gerade das neue Programmfaltblatt in den Büros an allen Standorten, in den Gemeindeverwaltungen und anderen Verteilerstellen kostenfrei zur Abholung bereit liegt. Die Angebote für das erste Quartal 2019 können auch auf der Homepage eingesehen und bereits jetzt gebucht werden.  
Die Bildungsakademie hat sich neue Ziele gesetzt. Sie wird sich im kommenden Jahr mit einem neuen, übersichtlichen und kundenfreundlichen Webauftritt vorstellen, auch für junge Menschen verstärkt zielgruppen- und altersgerechte Kurse und Events anbieten und das Netzwerk der Kooperationspartner stärken und erweitern.

 

Donnerstags-Lesecafé in der Kreisbibliothek

 

 

  • Immer 16:00 Uhr
  • Immer 2,- Euro 
  • Immer unterhaltsam, immer besonders,
  • immer zu empfehlen!

 

 

03.01.2019| 16:00 Uhr
Die Mitglieder der Schreibwerkstatt lesen …heitere Alltagsbegebenheiten
Wie amüsierten, kritisierten und interessierten sich die Frauen in den Schreibwerkstätten, wenn sie sich gegenseitig die Texte, die unter verschiedensten Vorgaben entstanden sind, vorlasen…Nun möchten sie wieder eine breite Öffentlichkeit an ihren Geschichten, die zum größten Teil dem Alltag, aber teilweise auch der Phantasie und den oft witzigen Vorgaben entnommen sind, teilhaben lassen und diese im Lesecafè der Kreisbibliothek präsentieren.

 

07.02.2019 | 16:00 Uhr 
Isolde Kakoschky, Iris Buchschatz: „Erinnere dich an Kenia“

Während einer Safari in Kenia bricht Iris Buchschatz mit einer akuten Darmerkrankung zusammen. Die Traumreise mutiert zum Albtraum. Zum rettenden Engel wird Safaribegleiter Peter, er bringt sie gerade noch rechtzeitig ins Hospital. Nach einer siebenstündigen Operation und drei Tagen Koma ist nichts mehr wie vorher. Nur mit einem winzigen Rest Dünndarm kehrt sie zurück nach Deutschland, doch ihre Gedanken sind in Kenia. Freunde organisieren eine Genesungsparty und laden ihren kenianischen Retter ein. Die Tage mit ihrem afrikanischen Freund geben ihr Kraft, all das zu überstehen, was sie in der folgenden Zeit noch an Unbill ertragen muss. Sie träumt davon, noch einmal nach Mombasa zu fliegen, Peter und seine Familie zu treffen und sich bei allen, die ihr geholfen haben, zu bedanken; und sie setzt es in die Tat um. Und eines Tages kann sie sich revanchieren, als ihr Lebensretter selbst Hilfe braucht.

 

07.03.2019 | 16:00 Uhr
Simone Trieder: „Unsere russischen Jahre“

Zweieinhalbtausend Familien werden am Dienstag, dem 22. Oktober 1946, in der Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands in einer Geheimaktion von sowjetischen Militärs aus dem Schlaf gerissen. Nur Stunden später sitzen sie im Zug mit unbekanntem Ziel. Die Väter sind Ingenieure und Techniker der Flugzeug- und Maschinenindustrie. Eine lebende Reparation - auf unbekannte Dauer. Doch die 22-jährige Studentin Ida findet es gar nicht übel, das kriegszerstörte Deutschland hinter sich zu lassen: »Warum nicht Moskau?« Der Roman basiert auf dem Tagebuch eines »Russlandkindes«, der Mutter der Autorin. Mit weiteren Stimmen von Zeitzeugen entsteht ein Kaleidoskop der fünf bis acht Jahre Russlandzeit der Kinder der verschleppten Spezialisten, die sehr unterschiedlich erlebt und bewertet werden. Gemeinsam ist allen der Bruch in der Biografie, ein Gezeichnet sein für immer.

 

Das Lesecafé lockt regelmäßig mit Literatur und anderen Leckereien

 

Das Lesecafé steht seit 2010 allen Bibliotheksbesuchern offen. Ein Buch, eine Zeitschrift und ein duftender Cappuccino, wer hätte da nicht Lust zu verweilen?! Außerdem ist das Café Veranstaltungsort für eine schnell zur Beliebtheit gelangten Reihe, bei der regelmäßig, vor allem regionale, Schriftsteller ihre Texte, Manuskripte oder Bücher vorstellen. Die Zuhörer erleben unterhaltsame Nachmittage bei Gebäck, heißen Getränken und spannenden Geschichten. (Zum Auftakt las der Journalist und Schriftsteller Bernd Kaufholz - linkes Bild, rechts - aus seinem Buch "Der Würger im Strohsack" - Authentische Kriminalfälle".)  

ZITIERT

Erfolgsgeschichte Onleihe 
Link zum Beitrag in der MZ Aschersleben (21.02.14).

Stammtischrunde

 

Vertreter von Kreisbibliothek und Kreisvolkshochschule, der Stadt und des Kulturkreises „Adam Olearius“ Aschersleben treffen sich regelmäßig im Lesecafé, um Informationen und Gedanken auszutauschen, neue Ideen zu entwickeln, literarische Veranstaltungen und gemeinsame Projekte zu planen. Der Stammtisch „Salzländer LesArt“ strebt ein ansprechendes, interessantes und vielseitiges Angebot literarischer Veranstaltungen an für ein möglichst breites Publikum.

 


ZURÜCK ZUR STARTSEITE DER RUBRIK KREISBIBLIOTHEK

 

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
Verstanden