Deutsch Russisch Englisch

Auswertung und Materialien zum Workshop "Qualität in Kindertageseinrichtungen" am 04.12.2013

 

Seiten der Rubrik "Kinderschutzgesetz"

 

 

Qualität in Kindertageseinrichtungen

  • Qualitätsstandards

Minimum
Maximum

Was fordert das KiFöG bzw. „Bildung elementar“?
Welche Standards müssen sein?
Können diese bzw. wie können diese zum jetzigen Zeitpunkt umgesetzt werden?
Inwieweit sind diese Standards bezahlbar?

  • Heißt Qualitätsverbesserung immer Verbesserung der Rahmenbedingungen?
  • Inwieweit sind die Fachkräfte bereit, ihre Qualität zu reflektieren?
  • Wer ist alles an der Qualität beteiligt?

Diskussion in 8 Gruppen

Gruppe1 - Pädagogische Leitung und Team

  • Aufgaben der päd. Leitung
  • Bedarf an Leitungsstunden unter Berücksichtigung folgender Punkte:
    • Größe der Einrichtung?
    • Anzahl der Kinder?
  • Arbeit mit dem Kuratorium
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Hospitationen
  • Finanzausstattung/ Bedarfsermittlung (z.B.: Material, Spielmaterial etc.)
  • Dienst-/Teamberatungen (gilt diese als Arbeitszeit?)
  • Individuelle Fallberatungen
  • Fortbildungen

Erarbeitete Aufzeichnung - Teil 1

Erarbeitete Aufzeichnung - Teil 2

Gruppe 2 - Beobachtung und Dokumentation

  • Vor- und Nachbereitung
    • 1 Stunde pro Woche?
  • Beobachtungssystem:
    • Welches nutzen Sie?
    • Wie oft benutzen Sie dieses?
  • Formen der Beobachtung:
    • Alltagsbeobachtung
    • Gezielte Beobachtung
  • Dokumentation
  • Arbeit mit dem Kind (Portfolio, Bildungs- und Lerngeschichten etc.)
  • Material
  • Kosten

Erarbeitete Aufzeichnung

 

Gruppe 3 - Raumgestaltung

  • Raum der Kinder oder Raum der Erzieherin?
  • Mitbestimmung der Kinder
  • Was muss der Raum können/ darbieten?
  • Offene Arbeit
  • Vielfalt
  • Spielzeug
  • Material

Erarbeitete Aufzeichnung

 

Gruppe 4 - Eingewöhnung

  • Form der Eingewöhnungszeit = Betreuungszeit
  • Dauer der Eingewöhnung
  • Höhe des Kostenbeitrages
  • Bindung

Erarbeitete Aufzeichnung

 

Gruppe 5 - Schutzauftrag nach § 8a SGB VIII und Netzwerkarbeit

  • Was ist ein Netzwerk?
  • Netzwerkpartner / Verlässlichkeit
  • Hat jede Kita eine Kinderschutzbeauftragte und muss sie sie haben?

Erarbeitete Aufzeichnung

Gruppe 6 - Übergänge gestalten

  • Methoden und Formen der Gestaltung von Übergängen
  • Kooperation mit der Schule
  • Bindung

Erarbeitete Aufzeichnung

 
 

Gruppe 7 - Eltern als Partner

  • Formen der Elternarbeit (Weitergabe von Informationen etc.)
  • Entwicklungsgespräche
  • Transparenz

 

Erarbeitete Aufzeichnung

Gruppe 8 - Qualitätsentwicklung

  • Fortbildungen - Gewährleistung durch Brückentage/ Schließung der Einrichtung?
    • z.B. zwei Tage pro Jahr?
  • Freistellung für Fortbildungen?
  • Anerkennung eigener Qualitätssysteme

Erarbeitete Aufzeichnung - Teil 1

Erarbeitete Aufzeichnung - Teil 2

 

 

 

 

Materialien zum Thema

Anrechung von Berufspraktikantinnen und Berufspraktikanten als Hilfskräfte
Mitteilung des Landesjugendamtes

Erläuterungen zum KiFöG
LSA - Ministerium für Arbeit und Soziales

Hinweise und Beispiele zur Anwendung des Mindestpersonalschlüssels
LSA - Ministerium für Arbeit und Soziales

Arbeitshilfe zur Prüfung auf Zulassung im Einzelfall
Mitteilung des Landesjugendamtes

Mitteilung über den zu entrichtenden Kostenbeitrag - Musterbescheid der Stadt Schönebeck

Musterbescheid der Stadt Schönebeck (Elbe) gibt es vom Landesjugendamt Hinweise

Zurück zur Seite "Neues Kinderföderungsgesetz"

 

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
Verstanden